Trinkhorn des Grafen Ulrich IX. Montfort-Tettnang in Drachengestalt

um 1560/1570, Künstler: Cornelius Groß

 

 

Trinkhorn des Grafen Ulrich IX. Montfort-Tettnang in Drachengestalt

Das Gefäß hat die Gestalt eines Drachen, der auf einer Seeschildkröte steht, die ihrerseits auf den wellen des Meeres treibt. Es handelt sich dabei um eine nachgotische Paraphrase des mittelalterlichen Trinkhornes, in der vielleicht auch Erinnerungen an die mittelalterliche Vorstellung der "Greifklaue" nachklingen. Im offenen Rachen des Drachen ist eine "Natternzunge" (siehe Inv.-Nr. KK_89) eingesetzt. So war derjenige, der aus diesem Horn trank, nach alter Vorstellung in doppelter Hinsicht gegen Gift gefeit. Auf dem Rücken des Drachen sitzt ein Triton, der das Wappen der Grafen Montfort-Werdenberg in Händen hält.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer Wien Raum XXV

Objektdaten

Objektbezeichnung

Gefäß; Trinkhorn

Kultur

Horn: Goa od. Gujarat; Fassung: Augsburg

Datierung

um 1560/1570

Künstler

Cornelius Groß (Meister vor 1534 - 1575 Augsburg)

Material/Technik

Silber, vergoldet, Schildpatt, Email, Spuren von Bemalung

Maße

H. 29,5 cm, L. 35 cm

Stempel / Zeichen

Augsburger Pyr (Sel 5); R3, Nr.476 (Sel 602a)
Wappen des Grafen Ulrich IX. Montfort-Tettnang
Seling 2007: MZ 602a, BZ 0040 (verwendet 1559-1586)

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer

Inv. Nr.

Kunstkammer, 889

Kunst & Patenschaft

Kunstpatenschaft VERGEBEN
Das Kunsthistorische Museum dankt für die Unterstützung.

Viele Kunstschätze freuen sich über Paten.

Bitte wählen Sie ein anderes Objekt und werden Sie Kunstpate