Maria mit Kind

um 1530, Künstler: Joos van Cleve

 

 

Maria mit Kind

Joos van Cleve blieb der traditionellen Form des Madonnenbildes treu, belebte die Darstellung aber durch stilllebenhafte Details. Scharfe Konturen werden unter dem Einfluss milden Lichtes aufgelöst – eine Malweise, die besonders von Leonardo da Vinci und seinen Nachfolgern angeregt scheint: Der Italiener hatte das sog. „sfumato“, d. h. weiche, tonige Übergänge zwischen den Konturen erfunden.

Derzeit nicht ausgestellt.

Objektdaten

Objektbezeichnung

Gemälde

Kultur

Niederländisch

Datierung

um 1530

Künstler

Joos van Cleve (um 1485 Kleve ? - 1540 Antwerpen) - GND

Material/Technik

Eichenholz

Maße

74,3 × 56 cm

Rahmenmaße: 87,4 × 70,2 × 8 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie

Inv. Nr.

Gemäldegalerie, 836

Provenienz

1772 in kaiserlichen Slgn. Wien nachweisbar

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate