Dornenkrönung Christi

um 1601, Künstler: Michelangelo Merisi, gen. Caravaggio

 

 

Dornenkrönung Christi

After interrogation by Pontius Pilate, Christ is made to wear a crown of thorns by the soldiers. He is thus mocked as King of the Jews. While previously regarded as a Roman or Neapolitan variation of a lost Caravaggio, this picture has now been confirmed as an original by the discovery of certain documents. Other arguments for its authenticity previously put forward included technical idiosyncrasies of the painter, such as the contour lines engraved with the stem of the brush to be found on Christ’s head, and on the shoulders, chest and hands of both henchmen.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie Saal VI

Objektdaten

Objektbezeichnung

Gemälde

Kultur

Caravaggio und caravaggeske Malerei

Datierung

um 1601

Künstler

Michelangelo Merisi, gen. Caravaggio (1571 Mailand - 1610 Porto Ercole) - GND

Material/Technik

Leinwand

Maße

Bildmaß: 127 cm × 166,5 cm

Rahmenmaße: 156 cm × 196 cm × 12 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie

Inv. Nr.

Gemäldegalerie, 307

Provenienz

Rom, Slg. Marchese Vincenzo Giustiniani (inv. 1638, II, n.3); um 1809 in Rom von Baron Ludwig von Lebzeltern für die Kaiserliche Galerie erworben; am 16. April 1816 in Wien eingetroffen; 1816 in der Galerie

IGS - Dornenkrönung Christi - Caravaggio

OESG - Dornenkrönung - Caravaggio

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate