Orientalisch: Blankwaffe: Schwert: Hiebschwert

um 1530

 

 

Hiebschwert

Bei diesem nordafrikanischen Hiebschwert mit italienischer Schwertklinge des 15. Jahrhunderts handelt es sich vermutlich um ein Beutestück von einem Schiff der barbaresken Piraten, die im Dienste des osmanischen Sultans gegen die christlichen Flotten kämpften.

Derzeit ausgestellt: Neue Burg, Hofjagd- und Rüstkammer Saal VI

Objektdaten

Objektbezeichnung

Orientalisch: Blankwaffe: Schwert

Kultur

Algerisch

Datierung

um 1530

Material/Technik

Silber feuervergoldet, Eisen, Holz, Seidensamt (pflaumenblau)

Stempel / Zeichen

Klinge, beidseitig Klingenschmiedzeichen

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Hofjagd- und Rüstkammer

Inv. Nr.

Hofjagd- und Rüstkammer, C 180

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate