Zurück Weiter

Helm: Prunksturmhaube

um 1555, Besitzer: im 19. Jh. Kaiser Karl V. Sohn des Philipp von Habsburg zugeschrieben

 

 

Prunksturmhaube

Das Generalthema dieser Sturmhaube sind Mars und Venus. Diese beiden, denen der Helm gewidmet ist, sind auf seinem Kamm zu sehen. Eingefügt in ein dichtes manieristisches Ornament sind Mars bzw. Venus in jeweils einem Medaillon links und rechts des Kammes dargestellt. Auf der Helmglocke ist auf der einen Seite der Kampf des Äneas bei der Landnahme in Italien geschildert. Auf der gegenüberliegenden Seite sieht man den Angriff der Camilla gegen die trojanischen Krieger, im Hintergrund Äneas, der Mars ein Trophäum errichtet. Auf der Stirn sind Pyramos und Thisbe, die antiken Vorläufer von Romeo und Julia, abgebildet. In der Mitte der Sturmhaube steht ein schildhaltender Löwe, links davon erbittet Venus in der Schmiede des Vulkan von ihrem Ehemann die Waffen für ihren Sohn Äneas. Im Nacken sind rechts der Raub der Europa und links Perseus und Medusa zu sehen. Auf den Wangenklappen werden Reiterkämpfe dargestellt, die Szenen aus der Äneis illustrieren, aber nicht näher identifizierbar sind. Äneas, der Sohn der Venus und der stärkste Held der Trojaner, verkörpert die Verbindung zwischen Mars und Venus. Die Geschichten von Venus bei Vulkan und dem Tod von Pyramos und Thisbe sind kreuzweise angeordnet. Venus in der Schmiede des Vulkan befindet sich auf der Seite der Venus, da die Göttin im Relief selbst vorkommt; die Szene in der Waffenschmiede gehört jedoch eher der Sphäre des Mars an. Pyramos und Thisbe zählen, weil es sich um eine Liebesgeschichte handelt, sicherlich zur Sphäre der Venus; sie haben aber, da der Tod beider gewaltsam durch das Schwert erfolgt, eine Beziehung zu Mars. Bei den Szenen am Nacken erkennt man sehr gut die assoziative Denkweise des Manierismus. Auch hier folgt der Künstler der verschränkten Darstellungsweise. Der Raub der Europa ist als die Geschichte einer der zahllosen Liebschaften des Gottes Zeus der Venus zuzuordnen, wird aber auf der Seite des Mars abgebildet. Perseus, der die Medusa tötet, ist als antiker Heros aus der Sphäre des Mars auf der Seite der Venus zu finden.

Derzeit nicht ausgestellt.

Objektdaten

Objektbezeichnung

Helm

Kultur

Augsburg

Datierung

um 1555

Hersteller/in

Jörg Sigman , (Goldschmied und Plattner) (um 1527 - 1601, tätig in Augsburg) - GND

Material/Technik

Blankes getriebenes Eisen, Gelbe Nieten (Messing?), Leder

Beschriftung

LIB.XI.PVGNATVR.VINCVNT TROES CADIT/QVE ICTA CAMILLA. TROPHAEVM/MARTI AENEAS ERIGIT SPOLIORE bzw.
HISTORIA EX LIB.X.VIRG. DE ADVENTV AENEAE/PVGNA RVTVIORVM ET INTERITV PALL/ANTIS AC MECENTII

Stempel / Zeichen

Jörg Sigman

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Hofjagd- und Rüstkammer

Inv. Nr.

Hofjagd- und Rüstkammer, A 558

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate