Salbung Salomos

um 1630, Künstler: Cornelis de Vos

 

 

Salbung Salomos

Dargestellt ist eine Szene aus dem Alten Testament (Kön. 1,32-39), in der Salomon auf Geheiß seines alten Vaters David vom Priester Zadok zum König von Israel gesalbt wird: Zadok träufelt gerade heiliges Öl auf Salomons Haupt. Damit wurden die Thronansprüche von Salomons’ älterem Bruder Adonija abgewiesen. De Vos, als Portraitmaler sehr erfolgreich, verarbeitet hier Anregungen von Rubens.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Saal XV

Objektdaten

Objektbezeichnung

Gemälde

Kultur

Flämisch

Datierung

um 1630

Künstler

Cornelis de Vos (1584/85 Hulst - 1651 Antwerpen) - GND

Material/Technik

Leinwand

Maße

Bildmaß: 201,5 × 236 × 3,4 cm

Rahmenmaße: 215 × 249 × 7,5 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie

Inv. Nr.

Gemäldegalerie, 726

Provenienz

Frans Snyders; Witwe C. de Vos'; 1659 in der Slg. Leopold Wilhelm in Wien nachweisbar;

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate