Büste einer Kolossalstatue eines jugendlichen Königs (Prinzen)

2./1. Jh. v. Chr. oder 1. Jh. n. Chr., Alexandria (vermutlich)

 

 

Büste einer Kolossalstatue eines jugendlichen Königs (Prinzen)

Diese stark überlebensgroße Büste einer Kolossalstatue verbindet ägyptische und hellenistische Elemente. Es handelt sich vermutlich um die Darstellung eines kaiserlichen Prinzen oder jungen Königs im Ornat der Pharaonen, mit Nemes-Kopftuch und Uräusschlange. Besonders die Gesichtszüge zeigen starken griechischen Einfluß. Der geflochtene Zopf kann als Jugendlocke gedeutet werden, ist aber im Zusammenhang mit Kolossalstatuen der Ptolemäerzeit einmalig. Bisher ungeklärt ist die Datierung der Büste. Vielleicht zeigt die Darstellung Ptolemaios VIII., es kann aber auch eine Datierung in nachptolemäische Zeit nicht ausgeschlossen werden.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Ägyptisch-Orientalische Sammlung Raum VIII

Objektdaten

Objektbezeichnung

Statue

Kultur

Ägyptisch

Periode

Ptolemäerzeit oder Römische Kaiserzeit

Datierung

2./1. Jh. v. Chr. oder 1. Jh. n. Chr.

Material/Technik

Granodiorit, hellgrau

Maße

H 94 cm, B 86 cm, T 43 cm, G (inkl. Sockel) 502 kg

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Ägyptisch - Orientalische Sammlung

Inv. Nr.

Ägyptische Sammlung, INV 5780

Provenienz

1878 aus der Sammlung Miramar übernommen

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate