Zurück Weiter

Relieffragment mit dem Kopf einer Dame

19. Dynastie, Anfang 13. Jh. v. Chr., Fundort unbekannt

 

 

Relieffragment mit dem Kopf einer Dame

Dieses Relieffragment stammt vermutlich aus der Wand eines Privatgrabes. Es zeigt einen nach links gewendeten Kopf einer Frau. Sie trägt eine Perücke aus Strähnen und Zöpfen, die teilweise den scheibenförmigen Ohrschmuck verdecken. Um den Kopf der Frau ist ein verziertes Band gewunden. Über der Stirn der Frau ist eine aufgeblühte Lotosblüte. Am Auge und der Braue sind Schminkstriche angebracht. Unter dem Auge sind mit feinen Linien wohl Tränen wiedergegeben. Typisch für die Zeit, aus der das Relief stammt, ist die Darstellung der Fältchen am Hals.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Ägyptisch-Orientalische Sammlung Raum VI

Objektdaten

Objektbezeichnung

Relief

Kultur

Ägyptisch

Periode

Neues Reich

Datierung

19. Dynastie, Anfang 13. Jh. v. Chr.

Material/Technik

Kalkstein

Maße

H 22,6 cm, B 25,6 cm, T 4,4 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Ägyptisch - Orientalische Sammlung

Inv. Nr.

Ägyptische Sammlung, INV 73

Provenienz

1821 Ankauf durch E. A. Burghart in Ägypten

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate