Zurück Weiter

Kopfstütze

5.- 6. Dynastie, ca. 2514-2191 v. Chr., Giza, Westfriedhof, Schacht 344/346

 

 

Kopfstütze

Kopfstützen waren in Ägypten Gebrauchsgegenstände, um beim Ruhen die Frisur zu schonen. Im Grab wurden sie als Stütze des Kopfes der Mumie im Sarg verwendet. Auf das halbmondförmige Auflager wurde ein Polster gelegt, wie auf zahlreichen Darstellungen und bei Amuletten in Form einer Kopfstütze zu erkennen ist.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Ägyptisch-Orientalische Sammlung Raum V

Objektdaten

Objektbezeichnung

Kopfstütze

Kultur

Ägyptisch

Periode

Altes Reich

Datierung

5.- 6. Dynastie, ca. 2514-2191 v. Chr.

Material/Technik

Kalzit

Maße

H 21 cm, B 20 cm, T 7,5 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Ägyptisch - Orientalische Sammlung

Inv. Nr.

Ägyptische Sammlung, INV 7798

Provenienz

1914 Geschenk der Akademie der Wissenschaften in Wien aus der Grabung von H. Junker in Giza 1914

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate