Zurück Weiter

Halskette

1500-1200 v. Chr., Fundort unbekannt

 

 

Halskette

Diese modern gefädelte Kette ist aus 64 Elementen zusammengesetzt: Perlen aus verschiedenen Edelsteinen, Gold-, Silber- und Glasperlen, zwischen die Perlen sind 24 unterschiedliche Amulette gefügt, entweder aus Edelstein gearbeitet oder aus Goldblech getrieben. Am häufigsten tritt das Udjat-Auge auf. Auch Götterfiguren, kosmische Erscheinungen (z.B. Sonnenbarke, Mondsichel) und florale Elemente sind in Amulettform ausgearbeitet.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Ägyptisch-Orientalische Sammlung Raum VI

Objektdaten

Objektbezeichnung

Schmuck

Kultur

Ägyptisch

Periode

Neues Reich

Datierung

1500-1200 v. Chr.

Material/Technik

Gold, Silber, Türkis, Serpentin, Malachit, Karneol, Amethyst, Bandachat, grünes Glas, Jaspis

Maße

L 47 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Ägyptisch - Orientalische Sammlung

Inv. Nr.

Ägyptische Sammlung, INV 6693

Provenienz

1908 Ankauf von W. Graf

Kunst & Patenschaft

Das Kunsthistorische Museum dankt Frau Mag. Michaela Meth-Fill herzlich für die Kunstpatenschaft.