Sarkophag des Priesters Pa-nehem-isis

2. Jh. v. Chr., Saqqara

 

 

Sarkophag des Priesters Pa-nehem-isis

Der mumienförmige Sarkophag fällt vor allem durch das übergroße Gesicht auf. Der harte Stein ist sehr gut poliert, die fein gearbeiteten Darstellungen und Texte sind sorgfältig graviert. Diese bedecken fast die gesamte Oberfläche. Es sind unter anderem Figuren von Jenseitsgöttern, die Anbetung der Sonne, der Ba-Vogel und die Mumie auf der Bahre abgebildet. Die Inschriften enthalten eine Idealbiographie und Jenseitstexte.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Ägyptisch-Orientalische Sammlung Raum IX

Objektdaten

Objektbezeichnung

Sarkophag

Kultur

Ägyptisch

Periode

Ptolemäerzeit

Datierung

2. Jh. v. Chr.

Fundort

Material/Technik

Grauwacke

Maße

L 205 cm, H 47,5 cm, B 66,5 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Ägyptisch - Orientalische Sammlung

Inv. Nr.

Ägyptische Sammlung, INV 4

Provenienz

1856 belegt, aus Sammlung Huber

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate