Zurück Weiter

Kuboide Hockerfigur des Hor-em-ta-bat

Frühe 26. Dynastie, um 650 v. Chr., Theben (vermutlich)

 

 

Kuboide Hockerfigur des Hor-em-ta-bat

Hor-em-ta-bat hockt mit angezogenen Beinen auf dem Boden. Seine Arme liegen verschränkt auf den Knien. Diese Art der Darstellung, der sogenannte Würfelhocker ist nur bei Privatpersonen belegt. Der Priester Hor-em-ta-bat trägt die für die Spätzeit charakteristische Beutelperücke. Statuen wie diese wurden in Göttertempeln aufgestellt, wo sie stellvertretend für den Stifter an den täglichen Opferritualen für die Götter teilnehmen konnten.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Ägyptisch-Orientalische Sammlung Raum VIII

Objektdaten

Objektbezeichnung

Statue

Kultur

Ägyptisch

Periode

Spätzeit

Datierung

Frühe 26. Dynastie, um 650 v. Chr.

Material/Technik

Granodiorit, mittelgrau

Maße

H 32 cm, B 15,8 cm, T 19,6 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Ägyptisch - Orientalische Sammlung

Inv. Nr.

Ägyptische Sammlung, INV 9639

Provenienz

1991 Ankauf

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate