Statuenbüste einer Göttin

2. - frühes 1. Jh. v. Chr., Fundort unbekannt

 

 

Statuenbüste einer Göttin

Auf dem Scheitel der Frau mit schulterlangen Locken ist ein Loch, das zur Befestigung eines Kopfschuckes, der heute nicht mehr vorhanden ist, diente. Wahrscheinlich handelte es sich dabei um das Emblem der Göttin. Die Büste zeigt deutlich die Abwendung von der den ägyptischen Statuen eigenen Frontalität. Es wird die Rundansichtigkeit der hellenistischen Plastik nachgeahmt.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Ägyptisch-Orientalische Sammlung Raum VIII

Objektdaten

Objektbezeichnung

Statue

Kultur

Griechisch - Ägyptisch

Periode

Ptolemäerzeit

Datierung

2. - frühes 1. Jh. v. Chr.

Material/Technik

Granodiorit, dunkelgrau

Maße

H 24 cm, B 18,4 cm, T 16,6 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Ägyptisch - Orientalische Sammlung

Inv. Nr.

Ägyptische Sammlung, INV 9

Provenienz

Vor 1824 aus dem Münz- und Antikenkabinett übernommen

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate