Weiter

Büste einer Statue von König Amenemhet V. Sechemkare

13. Dynastie, Zeit Amenemhet V. Sechemkare, 1783-1780 v. Chr., Elephantine (vermutlich)

 

 

Büste einer Statue von König Amenemhet V. Sechemkare

Bis in die 1980er Jahre waren die Datierung und die Identität des dargestellten Königs unklar. Erst 1986 wurde die Zugehörigkeit der Büste zu erstmals veröffentlichten Statuenfragmenten, die in Elephantine ausgegraben worden waren, von einer amerikanischen Ägyptologin erkannt. Durch Inschriften war es nun möglich, den König als Amenemhet V. Sechemkare zu identifizieren. Die qualitativ sehr hochstehende Büste zeigt den König mit dem Nemes-Kopftuch. Die Uräus-Schlange an der Stirn ist abgeschlagen. Durch ein angedeutetes Lächeln wirkt der Gesichtsausdruck glatt und weich.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Ägyptisch-Orientalische Sammlung Raum VII

Objektdaten

Objektbezeichnung

Statue

Kultur

Ägyptisch

Periode

Mittleres Reich

Datierung

13. Dynastie, Zeit Amenemhet V. Sechemkare, 1783-1780 v. Chr.

Material/Technik

Siltstein

Maße

H 35,7 cm, H (inkl. Support) 37,0 cm, B 17,5 cm, T ca. 20 cm, G (gesamt) 12,14 kgGips-Support: H 16,6 cm, 9,0 x 9,2 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Ägyptisch - Orientalische Sammlung

Inv. Nr.

Ägyptische Sammlung, INV 37

Provenienz

Vor 1824 erworben, möglicherweise 1821 Ankauf durch Burghart in Ägypten

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate