Previous Next

Klarinette

19. Jahrhundert, Manufacturer: Johann Baptist Merklein

 

 

Klarinette

Diese Klarinette in As ist eigentlich ein in Bayern und Österreich im 19. Jahrhundert gängiges Militärinstrument. In Wien nannte man die hohe Klarinette, die vorwiegend in F oder G gestimmt war, "picksüßes Hölzl". Sie wurde gerne in der Schrammelmusik eingesetzt. Wie zu jener Zeit üblich, fertigte man dieses Instrument aus Buchsbaum und verstärkte die dünnen Wandpartien im Bereich der Zapfen mit Ringen aus Holz - wie hier aus Ebenholz - oder Bein bzw. Elfenbein. (bd)

Location: Neue Burg, Sammlung alter Musikinstrumente Saal 17

Object data

Object Name

Klarinette

Culture

Österreich

Dated

19. Jahrhundert

Dimensions Cover size is a museum or exhibition-specific information. It does not specify the real dimensions of the musical instrument.

Hüllmaß: 345 × 65 × 65 mm

Image rights

Kunsthistorisches Museum Wien, Sammlung alter Musikinstrumente

Inv. No.

Sammlung alter Musikinstrumente, 1074

Kunst & Patenschaft

This object is still without a Art Patron. Accept the patronage and make sure that this cultural treasure is preserved for future generations.
Your donation is a direct and sustainable contribution to the scientific documentation, research, restoration, and presentation of the artworks of the Kunsthistorisches Museum Wien.

Become an art patron