Previous Next

54 Spielkarten des "Ambraser Hofjagdspieles"

um 1440/1445, Workshop: Konrad Witz

 

 

54 Spielkarten des "Ambraser Hofjagdspieles"

Dieses Kartenspiel schildert die höfische Falknerei. Dementsprechend sind die "Farben" gewählt: der Falke ist als jagender Raubvogel, der Silberreiher als Beute dargestellt, der Hund spürt den geschlagenen Reiher auf, und das Falkenluder lockt den Falken zum Jäger zurück. Lust zur lebendigen szenischen Gestaltung einzelner Blätter und mehr noch die unvergleichliche Folge reiner Landschaftsidyllen zeichnen das Hofjagdspiel aus. Frische der Naturbeobachtung, ein Gespür für Licht- und Raumwerte verbinden sich mit Stileigentümlichkeiten des Neuen Realismus. Stilistisch weist vieles auf Konrad Witz, den in Basel ansässigen überragenden Meister hin.

Currently not displayed.

Object data

Object Name

Spiel; Spielkarte

Culture

Basel

Dated

um 1440/1445

Workshop

Konrad Witz (um 1400 Rottweil - um 1444 Basel) - GND

Material

Federzeichnung, Wasserfarben

Image rights

Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer

Inv. No.

Kunstkammer, 5018 bis 5071

Kunst & Patenschaft

This object is still without a Art Patron. Accept the patronage and make sure that this cultural treasure is preserved for future generations.
Your donation is a direct and sustainable contribution to the scientific documentation, research, restoration, and presentation of the artworks of the Kunsthistorisches Museum Wien.

Become an art patron