Previous Next

Gott Thot als Ibis

6. Jh. v. Chr., Fundort unbekannt

 

 

Gott Thot als Ibis

Der Ibis ist neben dem Pavian das heilige Tier des Gottes Thot. Thot war als Verkörperung der Weisheit und der Schreibkunst der Schutzpatron der Schreiber. An den verschiedenen Verehrungsstätten des Thot wurden tausende Ibis-Mumien gefunden. Auch Votivstatuen wurden im Kult verwendet. Der Körper dieser Statuette besteht aus Holz, das mit feinem Stuck überzogen wurde. Der Kopf mit der Atef-Krone, der Hals, die Schwanzfedern und die Beine sind aus Silber gegossen. Die Augen sind mit schwarzem Glas auf Stuck eingelegt.

Location: Kunsthistorisches Museum Wien, Ägyptisch-Orientalische Sammlung Raum IV

Object data

Object Name

Statuette

Culture

Ägyptisch

Period

Spätzeit

Dated

6. Jh. v. Chr.

Material

Holz, Silber, Stuck, Glas

Dimensions

H (mit Basis) 32,2 cm, B 6,9 cm, L 22,2 cmBasismaße: H 3,4 cm, B 12,6 cm, L 25,2 cm.

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Ägyptisch - Orientalische Sammlung

Inv. No.

Ägyptische Sammlung, INV 10073

Provenienz

1997 Ankauf

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate