Previous Next

Sitzende Katze

6. Jh. v. Chr., Fundort unbekannt

 

 

Sitzende Katze

Der Hauptkultort der katzengestaltigen Göttin Bastet war Bubastis im Nildelta. Dort befand sich ein großer Katzenfriedhof. Als Votivgaben für Bastet wurden Katzenmumien und Katzenfiguren aus Bronze gestiftet. Diese Statuette wurde im Hohlgußverfahren hergestellt. Der Kopf wurde besonders sorgfältig ausgearbeitet. Über die schwarzen Pupillen wurden Quarzsplitter gelegt. Die durchbohrten Ohren waren ursprünglich mit Ohrringen geschmückt. Am Scheitel ist ein Skarabäus dargestellt. Am Hals der Katze ist in Gravur Schmuck angegeben.

Location: Kunsthistorisches Museum Wien, Ägyptisch-Orientalische Sammlung Raum IV

Object data

Object Name

Statuette

Culture

Ägyptisch

Period

Spätzeit

Dated

6. Jh. v. Chr.

Material

Bronze, Hohlguß mit feiner Ziselierung, Quarz

Dimensions

Katze: H 11,5 cm (+ 2 cm Zapfen vorne), B 4,4 cm, T 7,7 cm, G 341 g

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Ägyptisch - Orientalische Sammlung

Inv. No.

Ägyptische Sammlung, INV 699

Provenienz

Vor 1875 erworben

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate