Previous Next

Sphinx des Wah-ib-re

30. Dynastie, 380-343 v. Chr., Unterägypten (vermutlich)

 

 

Sphinx des Wah-ib-re

Dieser Sphinx, der ursprünglich eine königliche Statue war, wurde von General Wah-ib-re für seine Zwecke umgearbeitet. Sphingen, die meist aus einer Kombination von Löwenkörper mit Königskopf bestehen, sind seit dem Alten Reich ein Symbol für Macht und Schutz. Wah-ib-re ließ diesen Sphinx, der nach wie vor den Königskopf mit dem Nemes-Kopftuch trägt, mit Inschriften versehen, die dem Schutz seines eigenen Grabes dienen sollten.

Location: Kunsthistorisches Museum Wien, Ägyptisch-Orientalische Sammlung Raum VIII

Object data

Object Name

Statue

Culture

Ägyptisch

Period

Spätzeit

Dated

30. Dynastie, 380-343 v. Chr.

Material

Kalkstein

Dimensions

H 61,5 cm, B 31,5 cm, L 105 cm,

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Ägyptisch - Orientalische Sammlung

Inv. No.

Ägyptische Sammlung, INV 76

Provenienz

1875 Ankauf von H. Brugsch

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate