Previous Next

Widder mit Atef-Krone

25. Dynastie, 712-664 v. Chr., Fundort unbekannt

 

 

Widder mit Atef-Krone

Das glatte Fell umgibt den Körper des Widders wie ein Mantel, nur Kopf und Schwanz kommen daraus hervor. Die mächtigen Hörner sind weit nach vorne gebogen. Die Krone ist massiv aus Gold gegossen und steckt in einem Bohrloch im Scheitel. Durch die Krone wird der Widder mit Gott Amun identifiziert. Daraus wird auch die Datierung in die 25. Dynastie erschlossen. Amun in Widdergestalt war der Hauptgott der Könige dieser Dynastie. Sie trugen das Abbild des Widderkopfes als Halsschmuck. Durch die umlaufende Kerbe oberhalb der Basisplatte und die Querdurchbohrung kann angenommen werden, daß der Widder in einen Ring eingesetzt war. Möglich wäre auch eine Montierung als Anhänger mit einem Bügel über den Körper des Widders.

Location: Kunsthistorisches Museum Wien, Ägyptisch-Orientalische Sammlung Raum VI

Object data

Object Name

Statuette

Culture

Ägyptisch

Period

Spätzeit

Dated

25. Dynastie, 712-664 v. Chr.

Material

Hämatit, Gold

Dimensions

L 3,5 cm, B 1,6 cm, H 2,4 cm, H mit Krone 3,8 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Ägyptisch - Orientalische Sammlung

Inv. No.

Ägyptische Sammlung, INV 9125

Provenienz

1940 Ankauf, 1982 neuerlich inventarisiert

Kunst & Patenschaft

Kunstpatenschaft VERGEBEN
Das Kunsthistorische Museum dankt für die Unterstützung.

Viele Kunstschätze freuen sich über Paten.

Bitte wählen Sie ein anderes Objekt und werden Sie Kunstpate