Previous Next

Hammerflügel

07.05.1898 (fertiggestellt), Hersteller/in: Ludwig Bösendorfer

 

 

Hammerflügel

Dieser im Design unauffällig wirkende Stutzflügel wurde 1898 von Ludwig Bösendorfer fertiggestellt und Kaiser Franz Joseph gewidmet, der im selben Jahr sein 50 jähriges Regierungsjubiläum feierte. An den Widmungsträger erinnert neben dem Kaiserwappen auch der Schriftzug "Viribus Unitis", der am aufwändig verzierten Notenpult zu sehen ist. Der nicht allzu musikbegeisterte Kaiser schenkte das Instrument bald seiner Tochter Erzherzogin Marie Valerie.

Currently not displayed.

Object data

Object Name

Hammerflügel

Culture

Österreich, Wien

Dated

07.05.1898 (fertiggestellt)

Hersteller/in

Dimensions Das Hüllmaß ist eine museums- bzw. ausstellungsspezifische Information. Es benennt nicht die realen Maße des Musikinstruments.

Hüllmaß: 1700 mm x 1440 mm x 995 mm

Inscribed

Signiert auf der Innenseite des Klaviaturdeckels mit eingelegten Messingbuchstaben: "Bösendorfer", links Habsburgerwappen. Keine Op. Nr. Auf dem Steg am Diskantende signiert: "Glaser". Arbeitsnummer auf dem Diskantfeld des Stimmstocks eingeschlagen: "5557". Auf dem Resonanzboden Emblem (Doppeladler) mit Namenszug in Schablonentechnik: "Bösendorfer". Hauptsdeckel außen: "F J 1" darüber Kaiserkrone. Umschlag außen: "1848 1898". Umschlag innen: "Jubiläums=Ausstellung / Das Präsidium: / Dom. Graf Hardegg, Ant. Harpfe. / Wien 1898."

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Sammlung alter Musikinstrumente

Inv. No.

Sammlung alter Musikinstrumente, 1053

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate