Previous Next

Legend of the Mortal Remains of St. John the Baptist

after 1484, Artist: Geertgen tot Sint Jans

 

 

Legend of the Mortal Remains of St. John the Baptist

Im Hintergrund die getrennte Bestattung von Haupt und Leichnam nach der Enthauptung des Täufers unter Herodes; im Vordergrund die Öffnung des Grabes und Verbrennung der Gebeine auf Befehl Kaiser Julian Apostatas im Jahr 362; im Mittelgrund die Wiederauffindung der geretteten Überreste im 13. Jahrhundert. Diese Szene ist jedoch ins späte 15. Jahrhundert verlegt, wobei sich die Mitglieder des Haarlemer Johanniterkonvents in einem Gruppenporträt - dem frühesten der Malereigeschichte - darstellen ließen.

Location: Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie Kabinett 21

Object data

Object Name

Painting

Culture

Early Netherlandish

Dated

after 1484

Artist

Geertgen tot Sint Jans (um 1460/65 Leiden (?) - nach 1490 Haarlem) - GND

Material

oak wood

Dimensions

oben beschnitten: top cut: 172 x 139 cm
Framed: 194 cm x 161 cm x 11 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie

Inv. No.

Gemäldegalerie, 993

Provenienz

After the destruction of the altar during the siege of Haarlem by Spanish troops, the remaining wing was temporarily transferred to Utrecht in 1573; until 1625 in the possession of the Order of St. John in Haarlem; then until 1628 in the possession of the city of Haarlem; in 1636 given as a gift by the States General to King Charles I of England; 1638-1649 Coll. Hamilton; Coll. Leopold Wilhelm;

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate