Kameo: Kaiser Caligula und Roma

Römisch, Frühe Kaiserzeit, 38 - 41 n. Chr.

 

 

Kaiser Caligula und Roma

Auf einem Doppelthron mit seitlichem Abschluss in Form einer Sphinx sitzt links Kaiser Caligula (reg. 37 - 41 n. Chr.) mit einem Lorbeerkranz im Haar. Die erhobene Rechte hält ein doppeltes Füllhorn, die auf dem Oberschenkel ruhende Linke umfasst ein langes Szepter mit Blütenbekrönung. Rechts neben ihm thront die Göttin Roma. Mit der Rechten hält sie auf ihrem Schoß einen ovalen Schild. Caligula ist unrasiert; wegen des Todes seiner Schwester Drusilla im Jahre 38 n. Chr. trägt er einen "Trauerbart". Er hatte Drusilla zu seiner Gemahlin erklärt und sie nach ihrem Tode zur Göttin erheben lassen. Das hellenistisch-ägyptische Doppelfüllhorn weist auf die geschwisterliche Verbindung hin. Der unregelmäßigen Form des Steines nach zu schließen, handelt es sich um ein Fragment. Es wurde im 17. Jh. mit einer prunkvollen Fassung versehen, die in ihrem Stil an die habsburgischen Kroninsignien erinnert.

Location: Kunsthistorisches Museum Wien, Antikensammlung Raum XVI

Object data

Object Name

Kameo

Culture

Römisch

Period

Frühe Kaiserzeit

Dated

38 - 41 n. Chr.

Fundort

Material

Sardonyx, zweischichtig. Fassung: Gold, emailliert, Andreas Osenbruck, Prag um 1610

Dimensions

H. 11 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Antikensammlung

Inv. No.

Antikensammlung, IXa 59

Provenienz

Schatzkammer; seit 1724 im kaiserlichem Besitz nachweisbar; 1779 Übernahme

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate