Kameo: Adler

Römisch, Frühe Kaiserzeit, 27 v. Chr.

 

 

Adler

Der Adler, Sinnbild der Macht des Imperium Romanum, steht mit ausgebreiteten Schwingen auf einem Palmzweig. Im linken, erhobenen Fang hält er einen Eichenkranz. Das Bild bezieht sich auf die Ehrungen, die Octavian am 16. Jänner 27 v. Chr. zum Dank für die Errettung der Römer aus dem Chaos des Bürgerkrieges zuteil wurden, darunter die Verleihung des Namens "Augustus" und die Anbringung eines Eichenkranzes, der corona civica (Bürgerkrone), über der Tür seines Hauses. Es ist der Adler Jupiters, der die Zeichen des Sieges und der Errettung Roms hält: Augustus steht unter dem Schutz des höchsten Gottes, den er auf Erden vertritt. Auf der Rückseite Medaillon mit Bildnis eines römischen Imperators (Augustus?) in der Mitte. Überarbeitung aus dem 16. Jahrhundert.

Location: Kunsthistorisches Museum Wien, Antikensammlung Raum XVI

Object data

Object Name

Kameo

Culture

Römisch

Period

Frühe Kaiserzeit

Dated

27 v. Chr.

Fundort

Material

Onyx, zweischichtig, braun auf weiß. Fassung: Silber, vergoldet, Mailand, 3. Viertel 16. Jh.

Dimensions

Dm. 22 cm

Fassung: Dm. 26,5 cm

Kameo Rückseite: Dm. 11 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Antikensammlung

Inv. No.

Antikensammlung, IXa 26

Provenienz

Schatzkammer; 1779 Übernahme

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate