Grabrelief: Frau mit Dienerin

Griechisch, Thasisch, 3. Jh. v. Chr.

 

 

Frau mit Dienerin

Das Grabrelief stammt von der nordägäischen Insel Thasos. Die Verstorbene ließ sich als würdevolle und wohlhabende Hausherrin darstellen. Sie sitzt auf einem kunstvoll gedrechselten Lehnstuhl und trägt einen langen Chiton (Untergewand) und darüber einen Mantel, der über den Hinterkopf gezogen ist. Vor ihr steht eine kleine Dienerin, die zu ihrer Herrin aufschaut und eine runde Büchse für Schmuck oder Toiletteartikel in den Händen hält. Der Typus des Reliefs folgt den attischen Grabstelen des 5./4. Jhs. v. Chr. Die Herauslösung der Figuren aus dem Hintergrund und besonders die Drehung der Sitzenden sowie die porträthaften Züge der Gesichter weisen aber auf den Hellenismus hin.

Location: Kunsthistorisches Museum Wien, Antikensammlung Raum XI

Object data

Object Name

Grabrelief

Culture

Griechisch

Period

Thasisch

Dated

3. Jh. v. Chr.

Fundort

Thasos (Griechenland|)

Material

Dolomit-Marmor

Dimensions

H. 140 cm, B. 76 cm, D. 29 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Antikensammlung

Inv. No.

Antikensammlung, I 1553

Provenienz

Slg. Zsolnay, Wien; 1940 Kauf; 1951 Rückstellungsvergleich

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate