Vergoldeter Karussellwagen Maria Theresias

um 1740/42 , Entwurf: Balthasar Ferdinand Moll

 

 

Vergoldeter Karussellwagen Maria Theresias

Nachdem im Dezember 1742 die feindlichen Truppen aus Böhmen vertrieben worden waren, feierte Maria Theresia diesen Sieg am 2. Jänner 1743 mit einem "Damenkarussell" in der Winterreitschule, bei dem sie selbst und die Damen ihres Hofes mit Pferd und Wagen Quadrille tanzten und Geschicklichkeitsbewerbe ausfochten. Im Anschluss daran fuhr die Herrscherin mit ihren Damen noch durch die Wiener Innenstadt, um auch der Bevölkerung ein entsprechendes Schauspiel zu bieten. Von den acht dafür angefertigten, reich geschnitzten und vergoldeten Muschelwagen hat sich nur dieser erhalten. (MKR)

Location: Kaiserliche Wagenburg Wien Schauhalle 2

Object data

Object Name

Wagen

Dated

um 1740/42

Dimensions

L. 390 cm, H. 140 cm, B. 148 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Wagenburg

Inv. No.

Wagenburg, W 49 1

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate