Previous Next

Rokoko-Berline, sogenannter "Prinzengalawagen"

um 1740

 

 

Rokoko-Berline, sogenannter "Prinzengalawagen"

Die "Prinzengalawagen" waren modische Berlinen mit auf Längsriemen gelagertem Kasten, die im 18. Jahrhundert bei offiziellen Anlässen von Mitgliedern der kaiserlichen Familie und hochgestellten Gästen benützt wurden. Sie galten auch im 19. und frühen 20. Jahrhundert als hochrangige Galawagen, die bei großen Ereignissen, wie der Mailänder Krönung 1838, Verwendung fanden. Zuletzt waren sie bei der Budapester Krönung 1916 im Einsatz. Sie wurden mit Sechserzügen von Schimmeln aus dem Hofgestüt Kladrub bespannt. (MKR)

Currently not displayed.

Object data

Object Name

Wagen

Dated

um 1740

Dimensions

L. 600 cm, H. 270 cm, B. 198 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Wagenburg

Inv. No.

Wagenburg, W 7

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate