Previous Next

Helm: All'antica-Sturmhaube, sog. Löwen-Sturmhaube

um 1550 - 1555, Owner: Kaiser Karl V. Sohn des Philipp von Habsburg

 

 

All'antica-Sturmhaube, sog. Löwen-Sturmhaube

Höchstwahrscheinlich eine Arbeit des Mailänder Treibkünstlers Filippo Negroli, der in dem reichen, oft mit Gold tauschierten Figurenschmuck immer wieder auf den Besitzer Bezug nimmt. So wurde das Helmvisier zum Haupt des nemeischen Löwen geformt, und damit Karl V., der Träger des Helmes, zu einem neuen Herkules, zu dem er sich auch mit seinem Wahlspruch "Plus Ultra" verbunden fühlte. Kämpfende, reitende und musizierende Tritonen und Nereiden auf dem Helm, wie am Schild spielen auf die Seereise nach Afrika an.

Location: Neue Burg, Saal IV

Object data

Object Name

Helm

Culture

Mailand

Dated

um 1550 - 1555

Material

Eisen, geschmiedet, getrieben, teils ziseliert, teils geschwärzt, teils gebläut, teils mit Gold und Silber tauschiert. Leder.

Inscribed

VICTOR DO
CAROLO VIMSA D
FE. D. ALP FVD
PROSTA ASTRA ÖÖDIA / TAUTA
SCIPIO AEMIL. APHRICANVS / D.(ivus) IVLIVS CAE. IMP. P.(ontifex) M.(aximus) / D. AVGVSTVS CAE. IMP. / TI. CLAVDIVS CAE. AUG. IMP.

Markings

Filippo Negroli

Image rights

Kunsthistorisches Museum Wien, Hofjagd- und Rüstkammer

Inv. No.

Hofjagd- und Rüstkammer, A 693d

IGS - All'antica-Sturmhaube, sog. Löwen-Sturmhaube

OESG - All'antica-Sturmhaube, sog. Löwen-Sturmhaube

Kunst & Patenschaft

This object is still without a Art Patron. Accept the patronage and make sure that this cultural treasure is preserved for future generations.
Your donation is a direct and sustainable contribution to the scientific documentation, research, restoration, and presentation of the artworks of the Kunsthistorisches Museum Wien.

Become an art patron