Dosendeckel mit Kentaur

1525 datiert, Künstler: Meister der Dosenköpfe

 

 

Dosendeckel mit Kentaur

Das Porträt des Kurfürsten in der Dose
Zwei flache Dosen bergen im Inneren die Rundbildnisse Friedrichs des Weisen, Kurfürst von Sachsen, und seiner Geliebten Anna. Die Reliefs setzen dieser geheim gehaltenen Beziehung ein Denkmal, das sich dem enthüllte, der die Dosen öffnen durfte. Der Kentaur am Deckel spielt wohl auf die urwüchsige Manneskraft Friedrichs an, das sirenenartige Mischwesen am anderen Deckel auf die Verführungskünste Annas.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer Wien Raum XXX

Objektdaten

Objektbezeichnung

Dose; Relief

Kultur

Nürnberg (?)

Datierung

1525 datiert

Künstler

Meister der Dosenköpfe (tätig um 1525)

Vormals zugeschrieben an

Hans Daucher (1486 Ulm - 1538 Stuttgart) - GND

Material/Technik

Eichenholz

Maße

D. 22 cm

Beschriftung

"das gehort ybern herzog Friedrich von Saxsen"; "Fyt stoos den elder" (RS) (mit Bleistift)

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Kunstkammer

Inv. Nr.

Kunstkammer, 3878

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate