Harnisch: "Herkules-Harnisch"

um 1555-1560, Besitzer: Kaiser Maximilian II., Sohn des Ferdinand I. von Habsburg Österreich

 

 

"Herkules-Harnisch"

Derzeit ausgestellt: Neue Burg, Saal IV

Objektdaten

Objektbezeichnung

Harnisch

Kultur

Paris

Datierung

um 1555-1560

Material/Technik

Eisen, geschmiedet, teils getrieben, teils ziseliert, teils graviert, teils feuervergoldet, teilweise mit Gold und Silber tauschiert, teils gebläut. Scharniere: Eisen, teils geschnitten, teils feuervergoldet. Riemenzungen, Schnallen: Eisen, teils geätzt, teils feuervergoldet, teils gebläut. Textil (Seidensamtreste). Leder.

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Hofjagd- und Rüstkammer

Inv. Nr.

Hofjagd- und Rüstkammer, A 1400

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate