Suche nach ...

Halskette mit Mondsichelanhänger

Kunstpatenschaft: € 650

Die kostbare Halskette besteht aus zusammengebogenen, ineinandergreifenden Drahtgliedern (»Fuchsschwanz«). Die Schließe wird durch zwei Antilopenköpfe mit je einer roten Glasperle dahinter gebildet. Der massive, mondsichelförmige Anhänger ist aufwändig mit gefassten Granaten verziert, die pyramidenförmigen Enden bestehen aus winzigen Goldkügelchen. Derartige Schmuckstücke wurden in Griechenland häufig als Beigaben in Gräbern adeliger Frauen gefunden.


Kunstpatenschaft übernehmen

Sie möchten die Kunstpatenschaft für dieses Objekt übernehmen?

Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren. Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.


Objektinformation

Griechisch, Hellenistisch,
3. Jh. v. Chr.

Gold, Almandine, Granate, Glasperlen

L. 37 cm, Gew. 29,7 g

Kunsthistorisches Museum Wien, Antikensammlung
Inv.-Nr.  ANSA VII 936

Kontakt

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme und beraten Sie gerne!

Katrin Riedl

KHM Museumsverband
Burgring 5, 1010 Wien

+43-1-52524-4032
kunstpatenschaft@khm.at

to top