Suche nach ...

Knabe mit Komödienmaske

Kunstpatenschaft: € 500,-

Dargestellt ist ein Knabe mit halblangem, gelocktem Haar. Er lehnt sich gegen einen profilierten Pfeiler, auf den er sich mit dem rechten Unterarm stützt. Ein Mantel ist locker um den Unterkörper geschlungen, Brust und Oberkörper sind nackt. Besonderes Augenmerk verdient die Theatermaske, die der Knabe in der rechten Hand hält: Es ist die eines Sklaven der Neuen Komödie mit der charakteristischen trompetenförmigen Mundöffnung. Die Statuette ist großflächig mit weißer Grundierung bedeckt, die einst als Grund für einen reichen Farbauftrag diente. Von diesem haben sich noch braunrote Reste im Haar erhalten.

Die Knabenstatuette gehört zu einer hellenistischen Gattung von Terrakotten, die im letzten Viertel des 19. Jahrhunderts zum Entzücken der Kunstwelt in großer Zahl bekannt wurden. Vorwiegend handelt es sich um weibliche Gewandfiguren, aber auch andere Darstellungen waren üblich. Nach dem ausgedehntesten Fundort, dem Gräberfeld der Stadt Tanagra in Böotien, werden sie als „Tanagrafiguren“ bezeichnet.


Kunstpatenschaft übernehmen

Sie möchten die Kunstpatenschaft für dieses Objekt übernehmen?

Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren. Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.


Objektinformation

Griechisch,
4. – 3. Jh. v. Chr.
Ton, weiße Grundierung, im Haar braunrote Farbreste
H. 16,2 cm

Kunsthistorisches Museum Wien
Antikensammlung
Inv.-Nr. ANSA_V_1261

Kontakt

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme und beraten Sie gerne!

Katrin Riedl

KHM Museumsverband
Burgring 5, 1010 Wien

+43-1-52524-4032
kunstpatenschaft@khm.at

to top