Suche nach ...

Statuette eines Schauspielers

Kunstpatenschaft: € 400,-

Die schlanke Terrakottafigur zeigt einen jungen Mann. Er ist in einen langen Mantel gehüllt (Farbspuren belegen, dass er ursprünglich rosa bemalt war), der heute fehlende rechte Arm war einst ausgestreckt. Dass es sich um einen Schauspieler handelt, ist an der übergezogenen Theatermaske mit großen Augen und geöffnetem Mund zu erkennen. Sie zeigt das von Korkenzieherlocken gerahmte Gesicht eines Jünglings. Charakteristisch ist der – hier allerdings nur leicht – erhöhte, bogenförmige Aufsatz (onkos) über der Stirn, der seit dem Hellenismus das Bild der griechischen Theatermaske prägte.

Die Statuette wurde zunächst als Tragödienschauspieler interpretiert. Kleidung und Ausdruck der Maske deuten jedoch auf einen Schauspieler der Neuen Komödie. Der auf hellenistischen Quellen beruhende Katalog des antiken Rhetors und Lexikographen Iulius Pollux (2. Jh. n. Chr.) nennt insgesamt 44 Maskentypen. Unsere Statuette lässt sich am ehesten dem Typus des „Kraus gelockten Jünglings“ zuordnen.


Kunstpatenschaft übernehmen

Sie möchten die Kunstpatenschaft für dieses Objekt übernehmen?

Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren. Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.


Vorteile

Spenden an das Kunsthistorische Museum im Rahmen einer Kunstpatenschaft sind als Sonderausgabe steuerlich absetzbar.

Bis zu einer Spendenhöhe von € 250
erhalten Sie eine persönliche Kunstpatenurkunde sowie einen Eintrag als Kunstpate im Inventar.

Ab einer Spendenhöhe von € 250
erhalten Sie eine ausführliche Dokumentation über das Objekt, eine persönliche Kunstpatenurkunde, einen Eintrag als Kunstpate im Inventar, eine Einladung zum Kunstpatenempfang sowie persönliche Einladungen zu allen Ausstellungseröffnungen des Kunsthistorischen Museums.

Ab einer Spendenhöhe von € 4.000
erhalten Sie zusätzlich Einladungen zu allen Previews und Veranstaltungen »hinter den Kulissen« sowie einmalig eine Jahreskarte für zwei Personen für das Kunsthistorische Museum.

Ab einer Spendenhöhe von € 20.000
werden zusätzlich zu allen oben genannten Angeboten die Namen der Kunstpaten direkt beim Objekt in der Ausstellung oder auf einer Ehrentafel der Sammlung genannt.


Objektinformation

Griechisch-hellenistisch,
2. Jh. v. Chr.
Ton. Reste weißen Überzugs, rosa Farbspuren
H. 20,5 cm
Aus Myrina (Türkei)

Kunsthistorisches Museum Wien
Antikensammlung
Inv.-Nr. ANSA_V_1564

Kontakt

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme und beraten Sie gerne!

Katrin Riedl

KHM Museumsverband
Burgring 5, 1010 Wien

+43-1-52524-4032
kunstpatenschaft@khm.at

to top