Suche nach ...
Banner

Classic Patrons

Die Classic Patrons des Kunsthistorischen Museums Wien sind ein exklusiver Kreis von kunstinteressierten Privatpersonen und Unternehmen mit dem Ziel der nachhaltigen Förderung des Museums und seinen Projekten. Als Mitglied tauchen Sie tief in die faszinierende Welt der Alten Meister ein, tauschen sich mit unseren ExpertInnen aus und lernen das Museum in seiner ganzen Vielfalt kennen.

Welche Vorteile genießen Classic Patrons?

Jahresspende EUR 2.000,-

  • freier Eintritt das ganze Jahr über in alle Ausstellungen und Sammlungen des Kunsthistorischen Museums Wien für zwei Personen
  • freien Zugang zur Freundeslounge im 2. Stock
  • persönliche Einladungen zu allen Previews und Eröffnungen des Kunsthistorischen Museums
  • vierteljährliche exklusive Abendveranstaltungen zu Themen der Alten Kunst mit Direktorin Sabine Haag und den KuratorInnen des KHM und anschließendem Cocktail in der Freundeslounge
  • Möglichkeit der Teilnahme an den jährlichen Kunstreisen zu internationalen Kunstmessen und Privatsammlungen mit Sabine Haag oder den Kuratoren des Hauses
  • Ausstellungskataloge zu den Sonderausstellungen des Kunsthistorischen Museums
  • Beratung in Kunstbelangen durch die Fachkräfte des Museums
  • vierteljährlicher Newsletter mit allen geplanten Aktivitäten
  • Zusendung des Magazins der Freunde des Kunsthistorischen Museums
  • 10 % Ermäßigung auf alle Produkte des Kunsthistorischen Museums im Shop (außer preisgebundene Bücher)

Jahresspende EUR 4.000,-

  • alle Leistungen des 2.000,- Beitrags

zusätzlich:

  • Eine exklusive Führung für 25 Personen im Kunsthistorischen Museum zu einem Thema nach Wahl während der Öffnungszeiten des Museums.
  • Kostenfreie Anmietung der Freundeslounge im Kunsthistorischen Museum Wien an einem Donnerstag Abend nach Wahl (Die Kosten des Caterings müssen dabei selbst getragen werden).

oder

  • Übernahme einer Patenschaft eines Objektes Ihrer Wahl aus den Sammlungen des Kunsthistorischen Museums

Mitglied werden

Jahresspende

Die jährliche Spende der Classic Patrons beträgt EUR 4.000,- bzw. EUR 2.000,-.
Mit dieser Spende unterstützen Sie direkt die Projekte des Kunsthistorischen Museums Wien.

Spenden an das Kunsthistorische Museum sind gemäß § 4a Abs. 4 lit b EStG 1988 für Unternehmen als Betriebsausgabe bzw. gemäß § 18 Abs. 1 Z 7 EStG 1988 für Privatpersonen als Sonderausgabe absetzbar.

Neben der Mitgliedschaft bei den Classic Patrons besteht die Möglichkeit eines Major und eines Leading Sponsorships.
Bitte wenden Sie sich bezüglich weiterer Informationen an Mag. Bärbel Holaus-Heintschel oder Mag. Michaela Meth-Fill.

Programm der Classic Patrons

22. Februar 2016, 18 Uhr
BLICK HINTER DIE KULISSEN


22. Februar 2016, 19 Uhr
ALTE MEISTER IM GESPRÄCH


Prof. Dr. Dagmar Eichberger
»Margarethe von Österreich, eine kunstsinnige Regentin im Dienste des Hauses Habsburg: MARGARITA CAESARUM AUSTRIE UNICA FILIA ET AMITA«

Ein mehrjähriges Forschungsstipendium des Australian Research Council ermöglichte Dagmar Eichberger die Erstellung einer sammlungsgeschichtlichen Datenbank für die Inventare Margaretes von Österreich. Diese Forschungsarbeit zum frühen Sammelwesen wurde in Europa weitergeführt und an der Universität des Saarlands als Habilitationsprojekt abgeschlossen. Seit Oktober 2011 ist sie Vertretungsprofessorin und Forschungskoordinatorin im EU Projekt ARTIFEX.

Im Anschluss an den Vortrag laden wir Sie zu einem Cocktail in die Freundeslounge.


6. März 2016
FUNDRAISING GALA UND PREVIEW DER AUSSTELLUNG »FESTE FEIERN«


7. März 2016
ERÖFFNUNG DER AUSSTELLUNG »FESTE FEIERN«

Das Kunsthistorische Museum feiert 2016 ein besonderes Jubiläum: Vor 125 Jahren, am 17. Oktober 1891, wurde das neu errichtete Gebäude an der Wiener Ringstraße eröffnet. Aus diesem Anlass findet eine große Sonderausstellung zum Thema „Festkulturen“ statt, an der sich alle Sammlungen des Hauses beteiligen und die durch Leihgaben aus nationalen und internationalen Sammlungen bereichert wird.


11. April 2016, 19 Uhr
ALTE MEISTER IM GESPRÄCH


Dr. Maureen Cassidy-Geiger
»Festliche Tafelkultur«

Die amerikanische Kunsthistorikerin, Kuratorin und Forscherin ist spezialisiert auf europäische dekorative Kunst und Muster, Reisegeschichte sowie Kultur und Essen aus dem 17. und 18. Jahrhundert.

Im Anschluss an den Vortrag laden wir Sie zu einem Cocktail in die Freundeslounge.


6. Juni 2016, 18 Uhr
BLICK HINTER DIE KULISSEN


6. Juni 2016, 19 Uhr
ALTE MEISTER IM GESPRÄCH


Prof. Barbara Vinken
»Festkultur«

Barbara Vinken, Prof. Dr., Ph.D., ist seit 2004 Professorin für Allgemeine Literaturwissenschaft und Romanische Philologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Zu ihren Hauptarbeitsgebieten zählen die italienische und französische Renaissance, die Rezeption der Antike, Dekonstruktiver Feminismus, Vergleichende Literaturtheorie sowie die Theorie der Mode. Barbara Vinken schreibt außerdem regelmäßig für DIE ZEIT, NZZ und CICERO.

Im Anschluss an den Vortrag laden wir Sie zu einem Cocktail in die Freundeslounge.


21. August 2016
SOMMERLUNCH AUF SCHLOSS ARENBERG

gemeinsam mit den International Friends des Kunsthistorischen Museums, der Salzburger Festival Society und der American Austrian Foundation.


September 2016 (tbd)
REISE CLASSIC PATRONS


10. Oktober 2016
ERÖFFNUNG DER AUSSTELLUNG »EDMUND DE WAAL. DURING THE NIGHT«

In einer berühmten Zeichnung dokumentierte Albrecht Dürer 1525 einen seiner Alpträume- das »Traumgesicht« bildet den Ausgangspunkt der Ausstellung: Gemälde und Kunstkammerstücke werden von Edmund de Waal neu zusammengestellt. Nun kreisen sie, gezielt in Dissonanzen zueinander gebracht, um Begriffe wie Angst, Alptraum, Verunsicherung und Untergan.


17. OKTOBER 2016
125 JAHRE KUNSTHISTORISCHES MUSEUM


24. Oktober 2016, 18 Uhr
BLICK HINTER DIE KULISSEN


24. Oktober 2016, 19 Uhr
ALTE MEISTER IM GESPRÄCH


Anne-Marie Bonnet
»Akt bei Dürer«

Die 1954 in Freiburg im Breisgau geboren und in Marseille aufgewachsene Französin Anne-Marie Bonnet ist Professorin für Mittlere und Neuere Kunstgeschichte in Bonn. In ihrem neuesten Buch zeigt sie Albrecht Dürer (1471-1528) als den Erfinder der Aktmalerei, und sie demonstriert, auf wie vielen Wegen Dürer sich dem Thema Akt genähert hat. Dürer ist kein artiger Handwerker, sondern Avantgarde.

 

Im Anschluss an den Vortrag laden wir Sie zu einem Cocktail in die Freundeslounge.


Dezember 2016 (tbd)
CHRISTMAS SPECIAL mit SABINE HAAG
in der Generaldirektion des Kunsthistorischen Museums


Kontakt

Mag. Bärbel Holaus-Heintschel
KHM Museumsverband
Burgring 5, 1010 Wien
Tel. +43 1 525 24- 4035

Mag. Michaela Meth-Fill
KHM Museumsverband
Burgring 5, 1010 Wien
Tel. +43 1 525 24- 4032

Fax +43 1 525 24- 4098
sponsoring@khm.at

to top