Deckelgriff einer kesselförmigen Urne: Diskoswerfer

Kampanisch, Anfang 5. Jh. v. Chr.

 

 

Deckelgriff einer kesselförmigen Urne: Diskoswerfer

Der Athlet ist in der zweiten Phase des Wurfes dargestellt. Das Körpergewicht liegt auf dem linken Bein, der rechte Fuß berührt nur mit dem Ballen den Boden. Die vorgestreckte Rechte hält den Diskos, die Linke ist zum Schwung Holen erhoben. Die flache Basis deutet darauf hin, dass die Statuette einst den Deckelgriff eines kampanischen Lebes bildete. Diese bauchigen Bronzekessel dienten als Aschenurnen und waren meist mit reichem Figurenschmuck ausgestattet.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Antikensammlung Raum 3

Objektdaten

Periode

Kampanisch

Datierung

Anfang 5. Jh. v. Chr.

Fundort

Material/Technik

Bronze, Vollguss

Maße

H. 11,3 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Antikensammlung

Inv. Nr.

Antikensammlung, VI 425

Provenienz

Egger, A., Wien; früher Slg. Denon ?; 1865 Kauf

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate