Porträtkopf: Porträt der Julia

Römisch, Frühe Kaiserzeit, vor 2 v. Chr.

 

 

Porträt der Julia

Der überlebensgroße Einsatzkopf stammt sicher von einer Statue und stellt wahrscheinlich Julia, die Tochter des Kaisers Augustus, dar. Julia trägt eine Frisur mit Stirnbausch, Nackenknoten (nodus) und flachem Scheitelzopf. Sie hat ein volles Gesicht mit weichen, jugendlichen Zügen, große Augen und einen kleinen Mund mit geschwungenen Lippen. Das Porträt muß vor 2 v. Chr. entstanden sein, dem Zeitpunkt ihrer Verbannung.

Derzeit ausgestellt: Kunsthistorisches Museum Wien, Antikensammlung Raum XIII

Objektdaten

Objektbezeichnung

Porträtkopf

Kultur

Römisch

Periode

Frühe Kaiserzeit

Datierung

vor 2 v. Chr.

Fundort

Material/Technik

Marmor

Maße

H. 44 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Antikensammlung

Inv. Nr.

Antikensammlung, I 1316

Provenienz

Slg. Este - Catajo; im Besitz von Erzherzog Franz Ferdinand; 1923 inventarisch übernommen

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate