Suche nach ...

Kategorien

RSS Feed

Abonnieren

Das KHM präsentiert die Highlights 2011

17. November 2010

Sensationelle Erfolgsbilanz der Jahreskarte und neue Kampagne

Viele hochkarätige Medienvertreter kamen am Dienstag, 16. November in den Berger Saal des KHM, wo Generaldirketorin Sabine Haag und der kaufmännische Geschäftsführer Paul Frey bei der großen Jahrespressekonferenz die Ausstellungs-Highlights 2011 präsentierten. Sowohl das Kunsthistorische Museum als auch das Museum für Völkerkunde und das Österreichische Theatermuseum zeigen auch im kommenden Jahr wieder eine Reihe von interessanten und innovativen Ausstellungen, die das breite Spektrum aller Museen und Sammlungen des KHM-Verbundes auf eindrucksvolle Weise präsentieren.

Die Ausstellungs-Highlights 2011:

Im KHM ist ab Februar die INTERMEZZO-Ausstellung „Schaurig Schön“ zu sehen, welche sich der Geschichte und dem Bedeutungswandel von mythischen Gestalten und Fabelwesen in der Kunst widmet. Im Mai eröffnet eine Schau des zeitgenössischen belgischen Künstlers Jan Fabre. Dem neuen Blick des Künstlers auf den Menschen am Beginn der Frühen Neuzeit widmet sich die Ausstellung „Dürer – Cranach – Holbein“ ab Ende Mai. Ein besonderer Höhepunkt im Ausstellungsjahr 2011 ist die im Oktober beginnende KHM-Ausstellung „Wintermärchen. Winter-Darstellungen in der europäischen Kunst von Bruegel bis Beuys“, mit einem Schwerpunkt auf Winterlandschaften des Goldenen Zeitalters der Niederlande, der deutschen Romantik und des französischen Impressionismus.

Das MVK eröffnet im Februar die Ausstellung „Die Kultur der Kulturrevolution. Personenkult und politisches Design im China von Mao Zedong“, zu den vielfältigen Ausformungen der politischen Propaganda in China in der Zeit von 1966 bis 1976. Ab  April ist im MVK die Ausstellung „Wald“ zu sehen sein, anlässlich des von der UNO ausgerufenen „Internationalen Jahrs der Wälder“ 2011. Das ÖTM eröffnet noch in diesem Jahr die Ausstellung „Verkleiden – Verwandeln – Verführen“ und zeigt die interessantesten, spektakulärsten und phantasievollsten Bühnenkostümkreationen aus seinem reichen Fundus.


Um den Besucherinnen und Besuchern den Zugang zu dieser Vielfalt des kulturellen Angebots auf besonders flexible und preiswerte Art zu ermöglichen, wurde im Herbst 2009 die neue KHM-Jahreskarte lanciert: zum Preis von nur 29,- Euro können alle 7 Standorte sowie sämtliche Sonderausstellungen an 365 Tagen unbegrenzt oft besucht werden. Die Jahreskarte wurde mit bisher bereits über 32.000 verkauften Stück zu einem sensationellen Erfolg und startet nun mit einer neuen Kampagne in  die nächste Runde.

Aktion für alle JahreskartenbesitzerInnen: bis 31. Jänner 2011 haben Sie die Möglichkeit, Ihre KHM-Jahreskarte an allen Museumskassen zum Preis von nur 26,- Euro auf ein weiteres Jahr neu ausstellen zu lassen!

Alle Infos zur KHM-Jahreskarte finden Sie hier.


to top