Kunstgeschichten

Die hier nach und nach versammelten Kurztexte stellen jeweils ein Kunstwerk vor. Mit ihnen klingen an: Herzenswärme, Mut und Frieden, Grausamkeit, Schwäche und Krieg. Sollten Sie angesichts des von Menschenhand und –hirn geschaffenen Reichtums Feuer fangen und Freundschaften schließen, so ist ihr Besuch im Kunsthistorischen Museum herzlich willkommen. Unsere Originale sind in den Sammlungsräumen bestens aufgestellt.

Themen derzeit: #Momente, Objekte, Geschichten aus der 125-Jährigen Geschichte des Kunsthistorischen Museums, Marienbilder aus der Ich-Perspektive: #Ich bin Maria und #Menschenbilder Europas.

Würde und Respekt

Aphrodite und Eros
Römisch-Klassizistisch, 1. Jh. v. Chr. (?)
Kunsthistorisches Museum Wien, Antikensammlung, Inv.-Nr. I 1192

Nasser Stoff auf weicher, fester Haut, elegante Pose, sensible Falten in Stein – Aphrodite lehnt, inzwischen (aber selbstverständlich nicht ursprünglich) kopflos und ohne Arme an einem Baumstamm (?). An ihre linke Schulter geschmiegt und von vorne kaum sichtbar steht Eros, in einem jugendlich-erwachsenen Körper, viel zu klein im Größenvergleich.

geschrieben am 31.1.2019 in #Menschenbilder Europas
to top