Cerca ...

Münze: Leopold I. und Eleonora Magdalena von Pfalz-Neuburg

Kunstpatenschaft vergeben

In der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts entstanden in der Residenzstadt Wien als Ausgleich für die aufgrund mangelhafter technischer Möglichkeiten nicht entwickelte Prägemedaille hervorragende Güsse, die mit zu den wesentlichsten Beiträgen der österreichischen Barockmedaille zählen. Johann Permann fertigte das vorliegende Stück an. Er kam angeblich aus Südtirol und war in Wien als Wachsbossierer und Medailleur tätig.


Das Kunsthistorische Museum dankt herzlich für die Kunstpatenschaft.

Objektinformation

Leopold I. (Ks.) und Eleonore Magdalena von Pfalz-Neuburg (dritte Gemahlin; 1655–1720),
1676

Kunsthistorisches Museum Wien
Münzkabinett

Inv.-Nr. MK_1015bb

Kontakt

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme und beraten Sie gerne!

Bärbel Holaus-Heintschel

KHM Museumsverband
Burgring 5, 1010 Wien

+43-52524-4035
+43-52524-4032
kunstpatenschaft@khm.at

to top