Cerca ...

Münze: Dukat

Kunstpatenschaft vergeben

Das Bistum Straßburg erhielt Erzherzog Leopold Wilhelm von Österreich (1614–1662) bereits im Alter von elf Jahren, weshalb die ersten Prägungen noch nicht in seinem Namen ausgegeben wurden.

1632, im letzten Jahr seiner Minderjährigkeit, produzierte die Münzstätte Molsheim Dukaten im Auftrag des Domkapitels.

Sie zeigen die thronende Madonna mit Kind auf der Vorderseite und das Wappen des Domdekans und Administrators Adolf Hermann von Salm-Reifferscheidt auf der Rückseite.

Diese Münze wird anlässlich der Ausstellung „Sammellust. Die Galerie Erzherzog Leopold Wilhelms.“ im Münzkabinett ausgestellt.


Kunstpatenschaft vergeben!

Das Kunsthistorische Museum dankt herzlich für die Kunstpatenschaft.


Vorteile

Spenden an das Kunsthistorische Museum im Rahmen einer Kunstpatenschaft sind als Sonderausgabe steuerlich absetzbar.

Bis zu einer Spendenhöhe von € 250
erhalten Sie eine persönliche Kunstpatenurkunde sowie einen Eintrag als Kunstpate im Inventar.

Ab einer Spendenhöhe von € 250
erhalten Sie eine ausführliche Dokumentation über das Objekt, eine persönliche Kunstpatenurkunde, einen Eintrag als Kunstpate im Inventar, eine Einladung zum Kunstpatenempfang sowie persönliche Einladungen zu allen Ausstellungseröffnungen des Kunsthistorischen Museums.

Ab einer Spendenhöhe von € 4.000
erhalten Sie zusätzlich Einladungen zu allen Previews und Veranstaltungen »hinter den Kulissen« sowie einmalig eine Jahreskarte für zwei Personen für das Kunsthistorische Museum.

Ab einer Spendenhöhe von € 20.000
werden zusätzlich zu allen oben genannten Angeboten die Namen der Kunstpaten direkt beim Objekt in der Ausstellung oder auf einer Ehrentafel der Sammlung genannt.


Objektinformation

Leopold Wilhelm v. Österreich (1637-1662)
Dukat
Strassburg

Kunsthistorisches Museum Wien
Münzkabinett

Inv.-Nr. MK_013344aa

Kontakt

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme und beraten Sie gerne!

Katrin Riedl

KHM Museumsverband
Burgring 5, 1010 Wien

+43-1-52524-4032
kunstpatenschaft@khm.at

to top