Cerca ...

Münze: Denar (sog. "Legionsdenar")

Kunstpatenschaft: € 25,-

ANT • AVG / IIIVIR • R • P • C; Schiff
LEG • XIV • ANTIQVAE; Legionsadler ("aquila") zwischen zwei Feldzeichen ("signa")
Später, ab 106 n. Chr., war die XIV. Legion Gemina Martia Victrix in Carnuntum stationiert.

Die Serie der Legionsdenare entstand vor der Seeschlacht von Actium am 2. September 31 v. Chr., mit der Octavianus, der spätere Kaiser Augustus, den Bürgerkrieg für sich entschied. Jede der für Mark Anton kämpfenden Legion war eine Münzserie gewidmet. Obwohl das Silber für damalige Standards von schlechter Qualität war, finden sich Legionsdenare sehr häufig in Schatzfunden bis zum Ende des 2. / Anfang des 3. Jh. n. Chr.

Diese Münze finden Sie in Saal II (Vitrine 7) der Dauerausstellung des Münzkabinetts.


Kunstpatenschaft vergeben!

Das Kunsthistorische Museum dankt herzlich für die Kunstpatenschaft.


Digitalisierungsprojekt

Das Wiener Münzkabinett – mit über einer halben Million Objekten eine der größten Sammlungen der Welt – hat das ehrgeizige Ziel, sämtliche Bestände der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Mit einer Kunstpatenschaft unterstützen Sie das bereits laufende Projekt!


Objektinformation

Marcus Antonius
Denar
32–31 v. Chr.

Kunsthistorisches Museum Wien
Münzkabinett

Inv.-Nr. MK_RO_000811

Kontakt

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme und beraten Sie gerne!

Bärbel Holaus-Heintschel
Michaela Meth-Fill

Kunsthistorisches Museum
mit MVK und ÖTM
Burgring 5, 1010 Wien

+43-52524-4035
+43-52524-4032
kunstpatenschaft@khm.at

to top