Cerca ...
Lunette

Kunsthistorisches Museum

Kunsthistorisches Museum

Das in den Jahren 1871–1891 nach Plänen Gottfried Sempers und Carl von Hasenauers errichtete Kunsthistorische Museum zählt zu den bedeutendsten und eindrucksvollsten Museumsbauten des 19. Jahrhunderts. Geplant wurde es im Zuge der Erweiterung der Hofburg zusammen mit seinem „Zwilling“, dem gegenüberliegenden Naturhistorischen Museum, und der Neuen Burg am Heldenplatz.

Kaiserlicher Repräsentationswille und der Glaube an die dynastische Tradition ermöglichten gigantische finanzielle und künstlerische Anstrengungen. Mit der lange ersehnten Eröffnung 1891 konnten die über Jahrhunderte gewachsenen und mitunter weit verstreuten habsburgischen Sammlungen nun erstmals gemeinsam in angemessenem Rahmen präsentiert werden. Der Bestand an ägyptischen Altertümern, antiker Skulptur, Kunsthandwerk sowie Gemälden des 15. bis 18. Jahrhunderts sucht seinesgleichen – zusammen mit dem prachtvollen Monumentalbau eröffnet sich Ihren Gästen heute eine einzigartige, alle Sinne stimulierende Welt.


Eingangsfoyer & Porträtbüstengalerie

Eingangsfoyer

Das Eingangsfoyer bildet den Auftakt zu einer Folge von Repräsentationsräumen. Mit einem ersten Blick in die darüber gelegene Kuppelhalle und auf die gewaltige Treppenanlage begrüßen Sie Ihre Gäste bei einem Aperitif. Außerdem gelangen Sie von hier aus bequem in die Ägyptisch-Orientalische Sammlung – oder Sie nutzen die nur ein paar Stufen höher gelegene Porträtbüstengalerie für kleine Empfänge und als effektvollen Zugang zur Antikensammlung.

Stehcocktail: 100 - 300 Personen


Stiegenhaus

Einen Höhepunkt der Ringstraßenarchitektur bildet das prachtvolle Treppenhaus. Auf dem Podest der Stiege steht, von zwei imperialen Löwen flankiert, die von Antonio Canova geschaffene Theseusgruppe. Das große Deckengemälde, die "Apotheose der Renaissance", stammt vom ungarischen Maler Mihàly Munkácsy. Die zwölf Lünetten des Stiegenhauses schmückte Hans Makart mit Darstellungen großer Künstler, während die Zwickelbilder von Ernst und Gustav Klimt sowie von Franz Matsch gemalt wurden. Besonders der Treppenabsatz vor dem Theseusdenkmal eignet sich sehr gut dazu, die Gäste persönlich willkommen zu heißen oder mit Musik- oder Tanzeinlagen den Abend zu beginnen.

Stiegenhaus, 1. Stock
Die Galerie des Treppenhauses im 1. Stock erlaubt nicht nur den Zugang zu den Sammlungen des Museums und zur Kuppelhalle, sondern ist ein idealer Platz, Ihren Gästen einen Cocktail anzubieten.

Stehcocktail: 100 - 300 Personen
Dinner: 100 Personen


Kuppelhalle

Kuppelhalle

Mittelpunkt und Prunkstück des Kunsthistorischen Museums ist die Kuppelhalle im 1. Stock. Kostbarstes Material, verschiedenfarbige Granite und Marmorarten, qualitätvollste Stuckarbeiten – alles zum Ruhme der Sammler des Hauses Habsburg, allen voran die Kaiser Maximilian I., Karl V., Rudolf II, Karl VI. und Franz Joseph I. Die herrliche Aussicht zeigt abends das beleuchtete Maria Theresien-Denkmal als Silhouette vor dem Zwillingsbau des Naturhistorischen Museums. Die Kuppelhalle eignet sich hervorragend für festliche Galadinners, Produktpräsentationen, Stehcocktails oder Hochzeitsbankette in imperialem Rahmen. Die prachtvolle Architektur bildet ein würdiges Ambiente für eine der berühmtesten Kunstsammlungen der Welt und bietet Ihnen ein unvergeßliches Ambiente für Ihre Gäste!

Stehcocktail
(gemeinsam mit Stiegenhaus, 1. Stock): 50 - 700 Personen

Dinner
(gemeinsam mit Treppenhausgalerie, 1. Stock): 50 - 350 Personen


Überraschen Sie Ihre Gäste einmal mit etwas Besonderem:
Wir öffnen exklusiv für Sie und Ihre Gäste unsere Sammlungen außerhalb der Öffnungszeiten.

Information

Mag. Alexander Kimmerl
Eventmanagement
Tel. +43 1 525 24- 4030

Maximilian Kohout
Eventmanagement
Tel. +43 1 525 24- 4033

Fax +43 1 525 24- 4096
event@khm.at

Download

[pdf]

Der Kunst ein Fest - Celebrate Art!
(5.1 MB)
Eventbroschüre/Event Folder

to top