Theseustempel Kunsthistorisches Museum Wien Kunsthistorisches Museum Wien Neue Burg Kaiserliche Schatzkammer Wien
  • Kunsthistorisches Museum Wien
  • Kunsthistorisches Museum Wien Neue Burg
  • Kaiserliche Schatzkammer Wien
  • Theseustempel Wien

Entdecken Sie auch

Die Kaiserliche Wagenburg Wien
Das Schloss Ambras Innsbruck
Weltmuseum Wien
Das Österreichische Theatermuseum

Le posizioni

GANYMED BOARDING gewinnt Nestroy-Preis!

Die erfolgreiche Theaterproduktion GANYMED BOARDING, eine Ko-Produktion des  Kunsthistorischen Museums mit dem Produzentenduo Jacqueline Kornmüller und Peter Wolf von der Gruppe „wenn es soweit ist“, wurde am Montag, den 14.11. mit dem renommierten Nestroy-Preis in der Kategorei „Beste Off-Produktion“ ausgezeichnet. Im Herbst 2010 wurde GANYMED BOARDING mit sieben ausverkauften Vorstellungen im Kunsthistorischen Museum zu einem beispiellosen Erfolg, woraufhin im Frühjahr 2011 sieben weitere Aufführungen im Museum folgten.

Mit dem Wiener Theaterpreis Nestroy werden seit dem Jahr 2000 herausragende Leistungen an den Wiener und den anderen österreichischen Bühnen ausgezeichnet. Das Kunsthistorische Museum freut sich über die große Auszeichnung seines erfolgreichen Kooperations-Projektes!

Jurybegründung:
Die Königsidee des Produzentenduos "wenn es soweit ist", neue Sichtweisen auf Alte Meister in theatralischer Form umzusetzen, fand bei Museumsdirektorin Sabine Haag rasch Anklang, das Museum als Spielstätte zur Verfügung zu stellen. 16 Autorinnen und Autoren von Jelinek bis Handke schrieben Texte zu 16 grandiosen Gemälden, die von Schauspielerinnen und Schauspielern von Anne Bennent bis Erni Mangold, von Joachim Bißmeier bis Martin Reinke zu einem performativen Gesamtkunstwerk umgesetzt wurden.


Ausgehend von GANYMED BOARDING wurde im Frühjahr 2011 speziell für Kinder und Jugendliche ein neues Konzept entwickelt: play ganymed. Das Kunsthistorische Museum lädt Schülerinnen und Schüler ein, sich zu einem Bild neu in Beziehung zu setzen: das Bild wird von den Jugendlichen beobachtet, von einem Schauspieler bespielt und von einem Kunstvermittler besprochen. Alle News sowie die spannenden Arbeiten der SchülerInnen findet man regelmäßig auf der play ganymed facebook-Seite.

Category: Kunsthistorisches Museum
Written on 16.novembre 2011