Recherche ...

Knaben- Faltenrockharnisch

Kunstpatenschaft vergeben

1512 bestellte Kaiser Maximilian I. für seinen zwölfjährigen Enkel in seiner Innsbrucker Hofplattnerei bei Konrad Seusenhofer diesen prachtvollen Faltenrock-Kostümharnisch. Seusenhofer versuchte  hier in Stahl das textile niederländische Männerkostüm zu imitieren,  zu dem auch der Faltenrock gehörte. Der Hinweis auf die Niederlande wird noch mit  den in Silberbändern  gearbeiteten Emblemen des Ordens vom Goldenen Vließ, dem Andreaskreuz und den funkensprühenden Feuereisen  betont. Die Formen der Armzeuge und Beinzeuge ahmen die geschlitzten Puffärmel des Landsknechtskostüms nach.


Das Kunsthistorische Museum dankt herzlich für die Kunstpatenschaft.


Objektinformation

Erzherzog Karl, nachmals Kaiser Karl V. (1500-1558),
Konrad Seusenhofer (erw. 1500, gest. 1517)
Innsbruck, 1512-1514

Materialien:
Getriebenes Eisen, teilweise geätzt und feuervergoldet bzw. schwarz gefüllt.  Ziseliertes Silber, feuervergoldet und durchbrochen. Nieten mit Messingköpfen.
Maße :  H 149 cm x B 69 cm x T 55 cm

Kunsthistorisches Museum Wien
Neue Burg
Hofjagd- und Rüstkammer

Inv.-Nr. A_109

Kontakt

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme und beraten Sie gerne!

Bärbel Holaus-Heintschel
Michaela Meth-Fill

KHM Museumsverband
Burgring 5, 1010 Wien

+43-52524-4035
+43-52524-4032
kunstpatenschaft@khm.at

to top