Theseustempel Kunsthistorisches Museum Wien Kunsthistorisches Museum Wien Neue Burg Kaiserliche Schatzkammer Wien
  • Kunsthistorisches Museum Wien
  • Kunsthistorisches Museum Wien Neue Burg
  • Kaiserliche Schatzkammer Wien
  • Theseustempel Wien

Entdecken Sie auch

Die Kaiserliche Wagenburg Wien
Das Schloss Ambras Innsbruck
Weltmuseum Wien
Das Österreichische Theatermuseum

Les destinations

Naturwissenschaftliches Labor

Ende 1996 wurde am Kunsthistorischen Museum Wien (KHM) durch Einstellung einer Chemikerin mit der Einrichtung eines hauseigenen Naturwissenschaftlichen Labors begonnen. Diese neue Abteilung sollte in erster Linie die RestauratorInnen der acht hauseigenen Sammlungen in mal-, material- und herstellungstechnischen sowie restaurierungsbezogenen Fragestellungen unterstützen.

Mit Beginn des Jahres 1998 war die Grundausstattung des Labors soweit abgeschlossen, dass der Analysenbetrieb in zunächst eingeschränktem Umfang aufgenommen werden konnte. Seitdem steht das Naturwissenschaftliche Labor den KuratorInnen und RestauratorInnen des Kunsthistorischen Museums Wien (seit 2001 auch den angegliederten Institutionen Weltmuseum Wien und Theatermuseum) zur Untersuchung physikalischer und chemischer Fragestellungen zur Verfügung.

Ab 2002 wurde das Labor zum Teil auch durch fremdfinanzierte Forschungsprojekte personell sowie bezüglich des angebotenen Analysenspektrums laufend erweitert. Die für die Erforschung spezieller Thematiken notwendigen modernen analytischen Geräte konnten dabei großteils durch Forschungsförderungen (Drittmittel) finanziert werden. Das Naturwissenschaftliche Labor ist laufend an hausinternen und drittmittelfinanzierten Forschungsprojekten beteiligt und beschäftigt vier wissenschaftliche MitarbeiterInnen und eine Sekretärin.