Previous Next

Filippo Francesco d'Este, Marchese di Lanzo (1621-1653) mit Hund

1634/1635, Künstler: Anthonis van Dyck

 

 

Filippo Francesco d'Este, Marchese di Lanzo (1621-1653) mit Hund

Im November 1634 kamen Filippo Francesco und Carlo Emmanuele (1622-1695), die Söhne von Sigismondo d'Este, im Gefolge des neu ernannten spanischen Statthalters, Kardinal-Infant Ferdinand, in die Niederlande. Van Dyck porträtierte die Prinzen während seiner dritten Antwerpener Periode 1634/35 in Brüssel. Carlo Emmanuele, Marchese di Borgomanero - von 1681 bis 1695 spanischer Botschafter in Wien - wurde später der wichtigste Förderer seines Neffen, des Prinzen Eugen von Savoyen.

Location: Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie Saal XIII

Object data

Object Name

Gemälde

Culture

Flämisch

Dated

1634/1635

Künstler

Anthonis van Dyck (1599 Antwerpen - 1641 London) - GND

Material

Leinwand

Dimensions

175 x 95,5 cm

Rahmenmaße: 201 x 122 x 10 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie

Inv. No.

Gemäldegalerie, 484

Provenienz

1730 in der Galerie nachweisbar

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate