Previous Next

Wunder des Hl. Franz Xaver

um 1617/1618, Künstler: Peter Paul Rubens

 

 

Wunder des Hl. Franz Xaver

Das Gemälde schmückte alternierend mit den Wundern des hl. Ignatius von Loyola (Inv.-Nr. GG_517) den Hochaltar der Jesuitenkirche in Antwerpen. Franz Xaver steht predigend vor einer Menschenmenge; im Sinne der Gegenreformation sowie als Vorbereitung für die Seligsprechung (1619) Franz Xavers werden hier einzelne Wunder im Rahmen seiner missionarischen Tätigkeit in Asien anschaulich geschildert: Ein Toter wird auferweckt, Blinde und Gelähmte werden geheilt, im Tempel zerbricht ein Götzenbild.

Location: Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie Saal XIV

Object data

Object Name

Gemälde

Culture

Flämisch

Dated

um 1617/1618

Künstler

Peter Paul Rubens (1577 Siegen - 1640 Antwerpen) - GND

Material

Leinwand

Dimensions

535 x 395 cm

Bildrecht

Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie

Inv. No.

Gemäldegalerie, 519

Provenienz

Jesuitenkirche, Antwerpen; 1776 aus der Jesuitenkirche in Antwerpen erworben

Kunst & Patenschaft

Viele unserer Objekte sind auf der Suche nach Paten. Mit einer Kunstpatenschaft tragen Sie dazu bei, die Schätze der Kunstgeschichte für die Zukunft zu bewahren.
Als Kunstpate fördern Sie mit Ihrer Spende direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kunstbestände des Kunsthistorischen Museums Wien.

Werden Sie Kunstpate