Search for ...

Römischer Goldbarren

Kunstpatenschaft vergeben

Goldbarren der Kaiser Valentinianus I., Valens und Gratianus (364 – 375).

Auf einer Seite drei längliche Einstempelungen: in der Mitte LVCIANVS / OBR.I.SIC Christogramm (Lucianus obryzum primae notae signavit, „Lucianus kennzeichnet das Gold erster Güte“); links und rechts davon je ein Stempel mit den drei frontalen Kaiserbüsten; DDD / NNN (Domini Nostri)


Kunstpatenschaft vergeben!

Das Kunsthistorische Museum dankt
Schoeller Münzhandel GmbH
herzlich für die Kunstpatenschaft.


Objektinformation

ca. 379–380
Gratianus, Valentinianus II. oder Theodosius I.
Gold, 458,39g., 174 x 23 x 9mm.

Kunsthistorisches Museum Wien
Münzkabinett

Inv.-Nr. MK_RO_037443

Sie finden den Barren in Vitrine 42, Saal II der Dauerausstellung des Münzkabinetts.

Kontakt

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme und beraten Sie gerne!

Katrin Riedl

KHM Museumsverband
Burgring 5, 1010 Wien

+43-1-52524-4032
kunstpatenschaft@khm.at

to top