Search for ...

Gnadenpfennig

Kunstpatenschaft vergeben

Isabella bemühte sich, von den führenden Künstlern ihrer Zeit Kunstwerke zu erhalten, so auch von Giancristoforo Romano, der als Bildhauer und Medailleur tätig war. Von diesem ließ sie die vorliegende Gnadenmedaille anfertigen, deren Schönheit bereits 1498 besungen wird.


Das Kunsthistorische Museum dankt
Schoeller Münzhandel GmbH
herzlich für die Kunstpatenschaft.


Objektinformation

ca. 1498–1505

Medailleur:
Giancristoforo Romano Entwurf um 1498, Guss 1505?

Gold (Guss),
Email,
Edelsteine,
Gew. 110 g (= 31½Dukaten) Dm.
Fassung etwa 69 mm Dm.
Medaille etwa 38 mm

Kunsthistorisches Museum Wien
Münzkabinett

Inv.-Nr. MK_006833bβ

Sie finden das Objekt in Saal I der Dauerausstellung des Münzkabinetts.

Kontakt

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme und beraten Sie gerne!

Katrin Riedl

KHM Museumsverband
Burgring 5, 1010 Wien

+43-1-52524-4032
kunstpatenschaft@khm.at

to top