Search for ...

Taube

Kunstpatenschaft: € 250,-

Die kleine Kalksteinskulptur einer Taube stammt aus einem Heiligtum in Amathus auf Zypern. Tauben waren bereits im 3. Jahrtausend v. Chr. in Ägypten und Vorderasien als gezähmte Haustiere bekannt. Besondere Bedeutung besaßen weiße Tauben im Kult der Astarte und verwandter Göttinnen, zu denen auch Aphrodite gehörte. Ihr Heiligtum in Paphos auf Zypern war für seine zahmen Tauben berühmt.


Kunstpatenschaft vergeben!

Das Kunsthistorische Museum dankt herzlich für die Kunstpatenschaft.


Objektinformation

Zyprisch-klassisch, 5.–4. Jh. v. Chr.
Aus Amathus (Zypern)
Kalkstein mit roter und schwarzer Bemalung

Kunsthistorisches Museum Wien
Antikensammlung

Inv.-Nr. ANSA_I_636

Kontakt

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme und beraten Sie gerne!

Bärbel Holaus-Heintschel
Michaela Meth-Fill

KHM Museumsverband
Burgring 5, 1010 Wien

+43-52524-4035
+43-52524-4032
kunstpatenschaft@khm.at

to top